Statements gut vorbereitet



„Bitte ein kurzes Statement“, diese Aufforderung eines Journalisten verursacht bei den meisten Menschen schlicht und einfach Stress. Was sag‘ ich nur? Und wie? Versinke ich damit in der Durchschnittlichkeit? Und wie bringe ich die komplizierten Zusammenhänge auf einen Punkt? Oder ist das Thema so heiß, dass ich mich (und die Reputation meines Unternehmens) daran verbrennen kann? In der Öffentlichkeit zu stehen bringt erst einmal ein unangenehmes Bauchgefühl. Wer kennt diese Situationen nicht?

Ja, auf diese Situationen kann man sich wirklich gut vorbereiten. „Kenne deine Botschaft“ ist das erste Gebot. Das Zweite: “In der Kürze liegt die Würze.“ Schlagfertigkeit ist bis zu einem gewissen Grad erlernbar. Warum trainieren Boxer so viel? In diesem Coaching erarbeiten wir die Thematik gesamtheitlich. Die Sprache selbst (ein hoch auf sie), die des Körpers, aber auch die Intonation und die Kopfarbeit sind Ansatzpunkte. Wir arbeiten an mediengerechten Statements vom 20-Sekünder bis zum provokanten Interview.

Sie werden in Zukunft

  • Mit Freude im Fokus der Aufmerksamkeit stehen.
  • Lampenfieber positiv nutzen.
  • Innere Bilder und Memotechniken entwickeln.
  • Durch Authentizität überzeugen.
  • Die Kunst der gesprochenen Sprache beherrschen, also Geschwindigkeit und Pausen, Genauigkeit und Bildkraft
  • Immer die richtige Stimme haben
  • Mit Körpersprache und Mimik überzeugen

Vor die Kamera mit Ihnen!