Clinton Global Initiative 2009





Human Capital Breakout Session: “Leadership and Solutions to End Human Trafficking and Forced Labor”
24. September 2009
New York City (USA)

Die Aufgabe der Clinton Global Initiative (CGI) ist es, Ideen in die Tat umzusetzen. 2005 von Präsident Bill Clinton gegründet, versammelt die CGI internationale Führungskräfte, um innovative Lösungen für die weltweit dringendsten Herausforderungen zu schaffen und umzusetzen. Die jährlichen CGI Meetings im September in New York City haben bisher mehr als 150 Staats- und Regierungschefs, 20 Nobelpreisträger und hunderte führender CEOs, führende Köpfe von Stiftungen und Nichtregierungsorganisationen, bedeutende Philanthropen und Medienvertreter zusammengebracht. Bis heute haben die CGI Mitglieder mehr als 2.300 Zusagen gemacht, die das Leben von über 400 Millionen Menschen in mehr als 180 Ländern verbessert haben. Sobald diese Verbindlichkeiten vollständig finanziert und umgesetzt sind, werden sie einen Wert von mehr als 73,1 Billionen US-Dollar haben.

Jedes CGI Meeting konzentriert sich auf die Herausforderungen und Möglichkeiten für einen Wandel in den verschiedensten Schwerpunktbereichen, von Bildung und Gesundheit bis zu Menschenrechten und Armutsbekämpfung.

Die dreitägige Veranstaltung beinhalten neben Plenary Sessions auch sogenannte „Breakout Sessions“. Zum Thema „Leadership and Solutions to End Human Trafficking and Forced Labor“ moderierte Conny Czymoch das hochkarätig besetzte Seminar auf der CGI 2009.

Download:
PDF Human Capital Breakout Session: “Leadership and Solutions to End Human Trafficking and Forced Labor”

Weblink:
Clinton Global Initative 2009

Weblink:
Agenda: Leadership and Solutions to End Human Trafficking and Forced Labor